Rote Radler auf Tour durch die Landkreise Mühldorf und Altötting

Rote Radler in Haag

28. Juli 2017

Haag/Mühldorf/Altötting/. Der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Markus Rinderspacher war Donnerstag (27.07.2017) im Rahmen seiner Bayern-Radtour „Rote Radler“ unterwegs in den beiden Landkreisen Mühldorf und Altötting. Auf Einladung des SPD-Heimatabgeordneten Günther Knoblauch ging es von Haag über Gars nach Mühldorf und weiter bis nach Marktl. Die Tagestour war die dritte Etappe der diesjährigen Sommertour der sogenannten "Roten Radler". Mit dabei waren unter anderem Haags Bürgermeisterin Sissi Schätz und der Bürgermeister a.D. Heini Hollinger.

In Haag stand die Besichtigung des Hallenbades auf dem Programm. Thema war die mangelhafte finanzielle Unterstützung der Kommunen bei Sanierung und Erhalt ihrer Bäder durch den Freistaat. Die SPD stemmt sich seit langem gegen das Schwimmbadsterben in Bayern und fordert ein Sonderförderprogramm für kommunale Schwimmbäder.

Am Bahnhof in Mühldorf erläuterte SOB-Geschäftsleiter Christian Kubasch den Ablauf den Ausbaus der ABS 38. „Wir wünschen uns, dass Bayerns Regionalisierungsmittel nicht alle in die zweite Stammstrecke in München fließen, sondern auch in den ländlichen Raum“, sagte er an die Adresse der Mandatsträger aus dem Landtag. Hier sagten Rinderspacher und Knoblauch ihre volle Unterstützung zu. Auf Einladung von Erster Bürgermeisterin Marianne Zollner trug sich Markus Rinderspacher im Rathaus in Mühldorf ins Goldene Buch der Stadt ein.

Die längste Etappe der Tour führte die Gruppe über den Innradweg nach Marktl. Ludwig Raischl führte die Roten Radler durch das Papstgeburtshaus bevor Markus Rinderspacher sich ins Goldene Buch des Marktes eintrug. Insbesondere die Finanzierung kultureller Einrichtungen wie des Museums im Papstgeburtshaus sowie das Vorhalten der Infrastruktur für größere Besuchergruppen stellen für kleine Kommunen eine große Belastung dar, so Raischl. Auch hier versprach Rinderspacher Unterstützung für die Kommunen.

Teilen